Ontslapenendiensten

Wat bezielt ons, wat zegt het ons en wat willen wij erover kwijt
Gebruikersavatar
ZwartSchaap
Berichten: 104
Lid geworden op: wo 21 okt 2015, 13:23

Re: Ontslapenendiensten

Bericht door ZwartSchaap »

@ All,

Onlangs gelezen,

Die schauen immer ganz ganz genau wo ihr Vorteil liegt und finden an genau
derselben Stelle einen ganz großen Brocken Moral - und die predigen sie dann und
wehe jemand wagt da nicht ganz konform zuzustimmen.

Groet ZwartSchaap.

Gebruikersavatar
TjerkB
Berichten: 2078
Lid geworden op: di 03 dec 2013, 15:28

Re: Ontslapenendiensten

Bericht door TjerkB »

detlef.streich schreef:(...)
Schneider predigte den Geschwistern in Kanada, kein AT-Dienst. Und da es sich um einen Entschlafenendienst handelte, entschuldigte er sich eigentlich sogar nur bei den verstorbenen Aussteigern. Er leitet die oben zitierte Aussage so ein:
Wir möchten auch ein mitleidiges Herz haben, wenn wir an Seelen im Jenseits denken, die noch nicht errettet sind. Es reicht nicht nur für sie zu beten. Wir wollen ein mitleidendes Herz haben. Wir denken besonders an die, die ihren Glauben verloren haben.
Auch in Canada hatten wir viele Brüder und Schwestern die eine Zeitlang mit uns auf dem Erlösungsweg gingen und es aus irgendeinem Grund nicht geschafft haben. Sie haben es nicht geschafft, haben ihren Glauben verloren, haben ihr Vertrauen verloren und gingen den Weg nicht mehr weiter. Wir möchten sie nicht vergessen, ob sie im Jenseits sind oder hier auf Erden. Lasst uns ein betrübtes Herz wegen ihnen haben.


(...)
Wir können niemand auferstehen lassen, der geistig gestorben ist, aber wir können für sie beten. Wir geben nicht auf, wir vertrauen Jesus. Es ist nicht zu spät, er kann sie noch erretten, hier und im Jenseits. Unser Wunsch ist, dass sie die Stimme des Herrn hören und ihm folgen.
Lasst uns auch ein demütiges Gemüt haben und ihnen helfen. Wie ich schon erwähnte, können wir nicht sagen, dass es nicht unsere Angelegenheit ist. Lasst uns als Kirche, als Gemeinde, als Gotteskinder einen Schritt weiter gehen. Stellen wir uns die Frage, ob wir wirklich alles tun, was wir tun müssten. Haben wir wirklich genug Liebe? Vielleicht hätten wir uns anders verhalten müssen. Lasst uns demütig sein.
Auch als Kirche wissen wir, dass in der Vergangenheit Fehler gemacht wurden …“
(...)
In der Tat differenziert Schneider nicht zwischen Kirche, Gemeinde und Gotteskindern sondern schließt alle in die Verantwortung mit ein: "Hätten WIR uns anders verhalten müssen?"


Bron: Bericht bij Glaubensforum24 op "24.08.2016, 10:34" in de thread "Schneider entschuldigt sich für Fehler der Kirche"
Zie ook het bericht op "Vr 26 Aug 2016, 17:34" in de thread "De nieuw-apostolische 'Gouden Kooi' "
@all

In deze thread hebben wij ons afgevraagd wat volgens de nieuw-apostolische geloofsleer het thans heersende denkbeeld is op het punt van de ontslapenendiensten, maar ondanks de uiteenzettingen over dit onderwerp in de in 2012 verschenen catechismus (zie mijn bericht op "Di 02 Aug 2016, 17:30") bleef het betrekkelijk vaag wat hiervan nu feitelijk moet worden begrepen. Intussen kwam daarbij dat de internationale kerkleiding in een persbericht onlangs alvast de aandacht vestigde op de ontslapenendienst in november aanstaande en daarbij sprak van een "Gedenkgottesdienst". Hierna echter verscheen er bij Glaubensforum24 een bericht over de ontslapenendienst in juli jl. in Canada, waarin stamapostel Schneider was voorgegaan, en dan blijkt dat er nog steeds op wordt gezinspeeld dat overledenen zowel van onze actieve tussenkomst afhankelijk zijn als van de sacramenten voor ontslapenen in de Nieuw-Apostolische Kerk, alvorens ook zij zich in Jezus' armen veilig mogen weten. Stamapostel Schneider lichtte een en ander dus als volgt toe:
  • Wir möchten auch ein mitleidiges Herz haben, wenn wir an Seelen im Jenseits denken, die noch nicht errettet sind. Es reicht nicht nur für sie zu beten. Wir wollen ein mitleidendes Herz haben.
  • Lasst uns auch ein demütiges Gemüt haben und ihnen helfen.
  • Stellen wir uns die Frage, ob wir wirklich alles tun, was wir tun müssten.
Juist hierop hebben "andersdenkende christenen" kritiek. Men vindt namelijk dat de nieuw-apostolische kerkleiding zich met zo'n zienswijze begeeft op het vlak van spiritisme. Immers, stamapostel Schneider zet nogal aan het denken als hij aangeeft dat de gemeenteleden zich mogen afvragen of zij voor overledenen wel echt alles doen wat er op ieders weg ligt, waarbij een oprecht gebed bepaald nog niet toereikend zou zijn om zielen aan gene zijde, die om uiteenlopende redenen aldaar gevankelijk zouden vertoeven, het onontbeerlijke verlossende goddelijke heil aan te reiken. Zijn dat niet feitelijk occulte zaken, waar men zich dan mee bezighoudt, zo luidt hier de kritiek; hoe komt men erbij dat God zich wél kan ontfermen over overledenen, zij het exclusief vanuit de Nieuw-Apostolische Kerk doch uitsluitend indien de gemeenteleden zich daartoe engageren?! Dat roept brandende vragen op. De allereerste vraag die opkomt is nu misschien wel: moet je je als gemeentelid schuldig voelen als je "alleen nog maar" oprecht gebeden hebt voor het zielenheil van overledenen, wat volgens stamapostel Schneider geenszins volstaat. Hoe wéét hij zoiets als geestelijk leider trouwens zo zeker, dat hij die geloofsovertuiging via een openbare eredienst wenst uit te dragen? Immers, als de stamapostel iets zegt, heeft zulks "nach dem neuapostolischen Glaubensverständnis" zowat kracht van wet. Daar brengt geen sterveling iets tegenin. Zelden of nooit bovendien neemt de kerkleiding ergens een woord van terug. In elk geval mag het duidelijk zijn dat stamapostel Schneider de opvatting is toegedaan dat (nieuw-apostolische) christenen zich in deze samenhang wel degelijk dienstbaar moeten maken. Kunnen zij geïnteresseerden nu alleen maar antwoorden dat men dit nu eenmaal wenst te geloven?

Wie weet er raad met de aldus ontstane verwarring?

Groet,
TjerkB :shock:
"Das Schweigen zu einer Untat, die man weiß, ist die allgemeinste Art unserer Mitschuld" (Max Frisch)

Gebruikersavatar
TjerkB
Berichten: 2078
Lid geworden op: di 03 dec 2013, 15:28

Re: Ontslapenendiensten

Bericht door TjerkB »

TjerkB schreef:(...)

Over hoe er op de zaterdagavond, voorafgaande aan deze ontslapenendienst, alvast "een sfeertje" kan worden geënsceneerd, volgen hieronder enkele zinsneden uit het bedoelde GK-artikel:
  • (...)
  • Die Projektgruppe hat sich auch zwei Konzepte für eine Andacht am Samstagabend unter dem Motto „Alles hat seine Zeit“ ausgedacht. Beide sehen eine abgedunkelte Kirche vor, in der evtl. „nur wenige Kerzen brennen“, und eine „andächtige Stille“. In der einen Variante soll vor dem Altarbereich eine große Uhr („Ziffernblatt aus Pappe“) stehen, untermalt von leisem Orgelspiel. Danach sollen weitere Kerzen entzündet und „fünf persönliche Statements“ verlesen werden. Als Beispiel wird der Satz genannt „Ich denke an ..., der im Alter von 16 Jahren tödlich verunglückte.“ Alle Altersklassen sollen dabei berücksichtigt sein. „Dabei sollen jedoch keine tatsächlichen Namen genannt werden, allenfalls Vornamen (das Persönlichkeitsrecht gilt auch für Verstorbene).“ Die Statements könnte, so das Konzeptpapier, „durch einige Folien an der Wand unterstützt werden – nicht dramatisch, aber emotional. Evtl. Bilder von Unglücken, ohne Menschen und ohne Leichen.“
  • In der anderen Variante soll in der Mitte der Veranstaltung „ein kurzer, emotionaler Vortrag“ erfolgen „mit Präsentation über Menschen, an die erinnert werden soll. Zum Beispiel Kinder, die früh sterben, jugendliche Drogenopfer, Verkehrstote, Krebstote usw. Dabei können Statistiken helfen, das Ausmaß der jeweiligen Erinnerungspunkte mitzuteilen. Solche Statistiken findet man etwa auf der Webseite des Statistischen Bundesamtes.“ Danach sollen alle Teilnehmer „eine Kerze oder eine Blume (oder gemischt) vor den Altar“ tragen.
(...)


Uit: Bericht op "Vr 07 Okt 2016, 10:15" in de thread "NAK NL lid Raad van Kerken in NL"
@all

Dus, nogmaals: wat houdt een ontslapenendienst nu toch feitelijk in?!
  • 08.10.2016 E. S. aus L.
    In seinem Beitrag vom 03.10. beschreibt Siegfried Schultheiss sehr treffend die Ambivalenz.
    Was ist nun der Entschlafenen-Gottesdienst: ein Tag des Gedenkens an Verstorbene (verbunden mit tiefen emotionalen/traurigen Gefühlen), oder ausschließlich ein Tag der Freude (dass das Heil denen vermittelt wird, die vorher keine Chance zur Erlösung hatten)?
    Das "Tränendrüsen-Gedrücke", das hier und da immer noch stark im Vordergrund steht, um Emotionen zu schüren, passt einfach nicht zur zweiten Kategorie! Und schon gar nicht zum Bibelwort für diesen Sonntag.
    Bleibt das gespannte Erwarten, wo der Schwerpunkt liegen wird.

    (...)
Bron: Ingezonden bericht bij Glaubenskultur-Magazine n.a.v. Premium-Artikel "Wiedersehen, ach wie schön - NAK will Entschlafenengottesdienst in breiter Öffentlichkeit bekannt machen" d.d. 01-10-2016
Bij de Landelijke Jeugddagen 2016 in Soest werd, getuige de verslaggeving, bij de aanwezige NAK-jongeren vooral gewerkt op het gemoed. Zie onder:
"Dankbrief" van apostel Klene voor de jeugd m.b.t. de Landelijke Jeugddagen 2016 te Soest.

Santpoort, 6 juli 2016.


(...)

Afbeelding

Bron: https://www.facebook.com/NAKHOLLAND/pho ... 68/?type=3
Door een ontslapenendienst in hoofdzaak voor te stellen als een dodenherdenking en "de toverij" eromheen te verhullen, laat menig brein zich makkelijk masseren...

Groet,
TjerkB
"Das Schweigen zu einer Untat, die man weiß, ist die allgemeinste Art unserer Mitschuld" (Max Frisch)

Gebruikersavatar
TjerkB
Berichten: 2078
Lid geworden op: di 03 dec 2013, 15:28

Re: Ontslapenendiensten

Bericht door TjerkB »

[Bijgewerkt: 20:00 uur]


@all

Inmiddels krijgt het initiatief om aan de weg te timmeren met het oog op de ontslapenendienst (op de eerste zondag van november 2016) meer en meer gestalte:
Ook hier wordt de ontslapenendienst gepresenteerd als een aangelegenheid waarbij het in de Nieuw-Apostolische Kerk zuiver een herdenking van de doden betreft. Handig combineert men de uitnodiging met een oproep om vanuit de Nieuw-Apostolische Kerk "goede werken" te ondersteunen...
... alsof de nieuw-apostolische kerkleiding zich voor haar dubieuze rol tijdens het naziregime ooit al had verontschuldigd. Zie in dit verband -op het voormalige Forum van Bauke Moesker- de thread " NAK-top bezoedelt de eer van gevallen geallieerde soldaten", alsmede de thread "Petitie: NAK moet schuld bekennen voor collaboratie in WO II":
  • Afbeelding Afbeelding
Zie ook de artikelen "Die unbewältigte Vergangenheit - Neuapostolische Kirche und Drittes Reich?" d.d. 07-11-2012 en “ ‘Apostel’ Steinbrenner und der Holocaust” d.d. 25-03-2013 bij “CANITIES-News”, alsmede de "open brieven" van broeder Olaf Wieland (NAK, Berlijn), respectievelijk d.d. "20-03-2013" en d.d. "10-02-2014".

Groet,
TjerkB


P.S.
Stamapostel Richard Fehr:
  • "Gestern habe ich in einem Gebet für sie die Zugänge zum lebendigen Altar und zum Wort des Herrn geöffnet, damit überall, wo Gottesdienste stattfinden, Erkenntnis aus dem Geist Gottes gewirkt werden kann [...] Mit diesem Gebet ist den Engeln Auftrag gegeben, ihre Dienste zu tun und überall, wo geöffnet wurde, dafür zu sorgen, daß die Zugänge geöffnet bleiben!"
Bron: Unsere Familie, 59. Jahrgang, Nummer 11, 5. Juni 1999, S. 8
  • "Für das Entschlafenenwesen ergibt sich: Die jenseitigen Bereiche sind durch das einmal gebrachte und ewig gültige Opfer Jesu Christi geöffnet. Sein Opfer macht jeder heilsverlangenden Seele den Zugang zur Erlösung frei.
    Es besteht keine zwingende Notwendigkeit, die Zugänge zum Altar und zum Reich Gottes durch ein besonderes Gebet des Stammapostels vor einem Gottesdienst für Entschlafene aufzuschliessen."
Bron: Leitgedanken, Sondernummer 3, März 2001

N.B.
  • Die AG „Geschichte der Neuapostolischen Kirche“ (GNK) wurde am 21. Oktober 1999 von Stammapostel Fehr gegründet; ihr Auftrag lautet:
    „Die Geschichte der NAK historisch einwandfrei nachvollziehbar darstellen und auch solche Aspekte aufnehmen, die für die Kirche unbequem sein könnten. Die Darstellung soll objektiv sein und alle Fragen tabufrei beleuchten. Dabei soll der Gedanke berücksichtigt werden:
    Wenn wir diese Aufgabe nicht wahrnehmen, werden andere es tun“.
Bron: "Die Neuapostolische Kirche von 1938 bis 1955 - Entwicklungen und Probleme"
"Das Schweigen zu einer Untat, die man weiß, ist die allgemeinste Art unserer Mitschuld" (Max Frisch)

Gebruikersavatar
TjerkB
Berichten: 2078
Lid geworden op: di 03 dec 2013, 15:28

Re: Ontslapenendiensten

Bericht door TjerkB »

@all

Na de "stimmungsvolle Andacht" op zaterdagavond 5 november aanstaande volgt op zondag 6 november aanstaande in heel Europa een soort van klinische les:
Zie voor inhoudelijke mededelingen van stamapostel Jean-Luc Schneider bij de vorige ontslapenendienst (op 3 juli jl.) het bericht op "Ma 29 Aug 2016, 22:39".

Groet,
TjerkB


N.B.
  • Afbeelding

    "Mag Jesus Christus Ihnen wie uns das Heil vermitteln... "
"Das Schweigen zu einer Untat, die man weiß, ist die allgemeinste Art unserer Mitschuld" (Max Frisch)

Gebruikersavatar
TjerkB
Berichten: 2078
Lid geworden op: di 03 dec 2013, 15:28

Re: Ontslapenendiensten

Bericht door TjerkB »

[Bijgewerkt: 15:00 uur]
Levi schreef:(...)
Ik ken gasten -uitgenodigd voor deze speciale verlossingsdienst- die tijdens de dienst boos zijn weggelopen! Navraag leerde dat men zich geschoffeerd voelde omdat ouders en voorouders waren afgerekend op een 'foute' levenswandel. Want alleen NAKkers bevonden zich in het Rijk der Verlosten!
Wat de NAK ook claimt, er niets voorhanden dat deze exclusiviteitsclaim rechtvaardigt.

(...)


Uit: Bericht op "Di 02 Aug 2016, 20:37"

@Levi
@all

Men heeft de aap nog lang in de mouw weten te houden, maar via het "EGD-Sonder-Nr. Leitgedanken zum 06.11.2016" is hij er nu tóch weer uitgekomen:
Colette schreef:"Um das ewige Leben zu empfangen ist es notwendig, dass Lebende und Tote ...die Sakramente – Taufe, Abendmahl, Versiegelung – empfangen."

Also doch kein reiner Gedenk-GD - wie angekündigt und beworben?

Wie sieht das die ACK?


Bron: Bericht bij Glaubensforum24 op "21.10.2016, 22:46", in de thread "EGD-Sonder-Nr. Leitgedanken zum 06.11.2016"
Wie dus nietsvermoedend gehoor geeft aan de uitnodiging om uit respect aan de nagedachtenis van dierbare (verre) naasten op zondag 6 november 2016 naar de Nieuw-Apostolische Kerk te komen om al dezen te gedenken en voor ze te bidden, zoals het woordelijk bij de gasten onder de aandacht wordt gebracht...
  • "Gemeinsam wollen wir der Verstorbenen gedenken und für sie beten... "
... moet er dus niet vreemd van opkijken dat de overledenen door een levende nieuw-apostolische apostel eerst dienen te worden opgewekt teneinde alsnog, zo God het wil, ervoor in aanmerking te komen daadwerkelijk "das ewige Leben zu empfangenen". Tot het hierna uiteindelijk zover is zullen de tot de nieuw-apostolische geloofsleer bekeerde ontslapenen in elk geval trouw moeten blijven aan de Nieuw-Apostolische Kerk. Anders klinkt het ongetwijfeld onherroepelijk: "Te laat voor u!"

Zo wordt er dus hocus pocus gespeeld. Ik mag hopen dat de landelijke Raad van Kerken in de afgelopen zes jaar zich hierover uitvoerig heeft laten informeren...

Groet,
TjerkB :shock:
"Das Schweigen zu einer Untat, die man weiß, ist die allgemeinste Art unserer Mitschuld" (Max Frisch)

Gebruikersavatar
TjerkB
Berichten: 2078
Lid geworden op: di 03 dec 2013, 15:28

Re: Ontslapenendiensten

Bericht door TjerkB »

TjerkB schreef:(...)

Over hoe er op de zaterdagavond, voorafgaande aan deze ontslapenendienst, alvast "een sfeertje" kan worden geënsceneerd, volgen hieronder enkele zinsneden uit het bedoelde GK-artikel:
  • (...)
  • In der anderen Variante soll in der Mitte der Veranstaltung „ein kurzer, emotionaler Vortrag“ erfolgen „mit Präsentation über Menschen, an die erinnert werden soll. Zum Beispiel Kinder, die früh sterben, jugendliche Drogenopfer, Verkehrstote, Krebstote usw. Dabei können Statistiken helfen, das Ausmaß der jeweiligen Erinnerungspunkte mitzuteilen. Solche Statistiken findet man etwa auf der Webseite des Statistischen Bundesamtes.“ Danach sollen alle Teilnehmer „eine Kerze oder eine Blume (oder gemischt) vor den Altar“ tragen.
(...)


Uit: Bericht op "Vr 07 Okt 2016, 10:15" in de thread "NAK NL lid Raad van Kerken in NL"
Zie ook het bericht op "Za 08 Okt 2016, 16:34"
@all

Over "ein kurzer, emotionaler Vortrag" gesproken - in oktober 2009 liet districtsapostel Armin Brinkmann met het oog op de ontslapenendienst in november 2009 het onderstaande document met "Hausaufgaben" circuleren onder de nieuw-apostolische jongeren in Nordrhein-Westfalen... In een soort van Speakers' Corner laat hij een tiental doden aldus hun zegje doen:
  1. Betet für mich
  2. Ich bin dein Vorfahre. Vielleicht haben wir uns getroffen, vielleicht bin ich eine Figur in einem alten Fotoalbum, vielleicht weißt du auch gar nicht, dass ich überhaupt existiert habe. Du bist mein Weg, um den Altar der Gnade zu erreichen. Mein Gesicht ist dir nicht bekannt, aber in deinem Herzen will ich nicht länger ein Fremder sein. Bete für mich!
  3. Ich bin ein vergessenes Kind, ein unerwünschtes. Deine Liebe ist mir fremd, Liebe ist ein Gefühl, welches ich nicht kenne. Ich bin traurig und verbittert in meiner Einsamkeit. Du sagst, dass ich vergeben muss, aber mich wurde nie Vergebung gelehrt. Bitte zeige es mir, bete für mich!
  4. Auf der Erde hat mich jeder gehasst. Meine Taten wurden verurteilt. Ich bereute und wollte Heiligen Geist empfangen, aber der Weg zum Altar war mir verboten. Die, die Macht zur Einladung haben, haben es abgelehnt, mich einzuladen. In ihren Herzen können sie nicht vergeben. Ich kann nicht verärgert über sie sein, aber ich möchte ein Teil der Braut Christi werden. Also, wenn du kannst, bete für mich!
  5. Mein Leben war gut. Ich habe meine Religion gläubig ausgefüllt, ichdachte, dass mein Platz im Himmel sicher sei. Wie war ich erstaunt zu realisieren, dass der Weg, dem ich gefolgt war, kein guter war. Ist deine Einladung diejenige, der ich folgen sollte? Es ist so schwierig, noch einmal zu glauben, bete für mich!
  6. Dieser Bereich ist der der Verzweifelten. Ich dachte, es wäre möglich, von den irdischen Drangsalen zu fliehen. Ich bin hier freiwillig gelandet und war enttäuscht. Meine Drangsal ist schlimmer geworden durch das Bewusstsein, dass ich freiwillig nach hier gekommen bin. Ich träume von einem besseren Platz und bin gezwungen, dauernd zurück zu blicken zu meinen Sorgen, meiner Pein.
    Sei meine Hoffnung, bete für mich!
  7. Ich war nicht vorbereitet auf den Tod. Mein Leben endete in einem Moment. Ich hatte nicht mal mehr Gelegenheit, Vergebung zu üben oder Vergebung zu empfangen, ich war in einer Falle. Ich weiß nicht, warum, wo und wie, alles ist sehr durcheinander.
    Nimm meine Hand und tröste mich, bete für mich!
  8. Ich bin vergessen, nicht wahrgenommen, ein Abgelehnter. Keiner denkt an mich und wird es wahrscheinlich niemals tun. Ich wurde ignoriert, war unbedeutend. Wie kann ich eingeladen werden, wenn ich ignoriert werde.
    Biete mir eine ewige Zukunft an, bete für mich!
  9. Verfolgung war meine Bestimmung. Ich bin ein Opfer. Mein Herz leidet durch das wiederholte und unverdiente Böse. Meine Erinnerung ist sehr deutlich und Vergebung praktisch unmöglich. Ich schaffe es nicht, Verständnis für die anderen zu haben, aber ich muss es lernen.
    Bete für mich!
  10. Lüge umgibt mich. Es gibt keine Möglichkeit, ihr zu entfliehen. Wer spricht von der Wahrheit im Reich der Verzweifelten? Soll ich den Friedensboten trauen oder ist das nur eine Illusion?
    Führe mich zur Wahrheit, bete für mich!
  11. Ich bin ein treues Gotteskind. Ich arbeite in der Ewigkeit wie ich auf der Erde gearbeitet habe. Hier ist viel Arbeit zu tun, aber es kann nichtalles getan werden. Ich kann nicht mehr Seelen zum Altar führen als die, die eingeladen sind. Brüder und Schwestern, da gibt es keine Grenzen, tue das Deine mit Freude bis wir uns wiedersehen.
    Wir beten für euch, bitte bete für uns!
Door dienovereenkomstig -bij jonge mensen- emoties op te roepen, stuurt de nieuw-apostolische geestelijkheid het er op aan dat de omstreden ontslapenenleer ("Um das ewige Leben zu empfangen ist es notwendig, dass Lebende und Tote ...die Sakramente – Taufe, Abendmahl, Versiegelung – empfangen." Bron: EGD-Sonder-Nr. Leitgedanken zum 06.11.2016) kritiekloos wordt aanvaard.

Op het Internet deed de aanpak destijds veel stof opwaaien. Honderden reacties kwamen los, zoals bij NAKtuell, Glaubensforum24 en het Forum "Glaube & Kirche".

Groet,
TjerkB
"Das Schweigen zu einer Untat, die man weiß, ist die allgemeinste Art unserer Mitschuld" (Max Frisch)

Levi
Berichten: 499
Lid geworden op: vr 28 mar 2014, 07:05

Re: Ontslapenendiensten

Bericht door Levi »

Tjerk,
Door dienovereenkomstig -bij jonge mensen- emoties op te roepen, stuurt de nieuw-apostolische geestelijkheid het er op aan dat de omstreden ontslapenenleer ("Um das ewige Leben zu empfangen ist es notwendig, dass Lebende und Tote ...die Sakramente – Taufe, Abendmahl, Versiegelung – empfangen."
Brinkmann heeft iets met het getal 10! :D

Groet,
Levi

Gebruikersavatar
TjerkB
Berichten: 2078
Lid geworden op: di 03 dec 2013, 15:28

Re: Ontslapenendiensten

Bericht door TjerkB »

@all

Ter info:
Zie tevens de bezielde gedachten ter zake van broeder Dieter Kastl, getiteld "Aufklärung zum Gottesdienst für Entschlafene am 6. November 2016" (20 pagina's).

Groet,
TjerkB
"Das Schweigen zu einer Untat, die man weiß, ist die allgemeinste Art unserer Mitschuld" (Max Frisch)

Gebruikersavatar
TjerkB
Berichten: 2078
Lid geworden op: di 03 dec 2013, 15:28

Re: Ontslapenendiensten

Bericht door TjerkB »

@all

Voor wie er nog aan twijfelde wie "nach dem neuapostolischen Glaubensverständnis" in het hiernamaals de verloren schapen zijn:
Zelfs "aan gene zijde" word je vanuit deze kerk niet met rust gelaten. Ze zitten je daar net zo lang achterna tot je weer verbonden bent met de heer Schneider.

Groet,
TjerkB :shock:
"Das Schweigen zu einer Untat, die man weiß, ist die allgemeinste Art unserer Mitschuld" (Max Frisch)

Plaats reactie

Terug naar “Het evangelie van Jezus Christus”